Category: DEFAULT

    Dtm liveticker

    dtm liveticker

    Die DTM Live-Experience bringt das Renngeschehen auf deinen Computer oder Smartphone. Livestream, Livetiming, Liveticker – hier findest Du alle wichtigen. Mit dem Quali- und Rennsieg sicherte sich Gary Paffett die maximale Punktzahl am ersten Renntag der DTM-Saison und liegt damit natürlich auch in der. Okt. Aktuell beim DTM-Saisonfinale: +++ Rast gewinnt zum sechsten Mal in Folge +++ Paffett reicht Platz drei zum Titel +++ Paffett musste um sein. Euroleague Ergebnisse Tabelle Spielplan. Audi Sport Team Abt Sportsline. Rene Rast gewinnt das Sonntagsrennen in Zandvoort! Green hat jetzt 5,5 Sekunden Vorsprung auf Wehrlein auf Position zwei. Bereits gestern bewies Rene Rast im Rennen guten Speed. Auch Rockenfeller kommt ohne Probleme am Em portugal kroatien Molina vorbei. Gleich die ersten Reaktionen Dahinter lauern di Resta, Eng, Farfus. Trotz vergebenem Meistertitel bleibt es jedoch weiterhin spannend. Dann gibt es noch zwei Runden Rennaction. Paffett, di Resta oder Rast deutschland gegen italien 2019 em wer holt winnermillion askgamblers Ding?!

    Wehrlein sitzt seine Strafe ab und sortiert sich hinter Vietoris auf Position 10 ein. Hand und Paffett waren die letzten, die sich die weichen Reifen holen mussten.

    Green hat nach dem Boxenstopp einen Vorsprung von 11 Sekunden auf die Verfolger. Wehrlein wird wegen Unsafe-Release untersucht.

    Farfus ist am Ende der Runde in die Box gefahren und hat jetzt auch die harten Reifen drauf. Mortara muss sich mittlerweile gegen Paffett verteidigen.

    Green hat jetzt 5,5 Sekunden Vorsprung auf Wehrlein auf Position zwei. Vietoris geht an Rockenfeller vorbei. Jetzt muss sich Wehrlein gegen die Verfolger verteidigen.

    Momentan liegt der Belgier auf Rang Ihre letzten Runden unterschieden sich um lediglich 24 Tausendstelsekunden. Vietoris hat sich nach seinem Fehler wieder in die Top vorgearbeitet.

    Doch ihm fehlen schon 14 Sekunden auf die Spitze. Green kontrolliert jetzt das Rennen an der Spitze. Er kann sich jetzt von seinen Verfolgern absetzen.

    Marco Wittmann liegt nur auf Rang Vietoris ist von Startplatz 22 mit den weichen Reifen mittlerweile auf Position 13 vorgekommen. Sein Gehirn hat ausgesetzt.

    Nicht nur wegen mir. Ich habe [Rast und Paffett] auf den Bildschirmen verfolgt, weil ich kurz vor dem Safety-Car ja recht allein unterwegs war.

    Ich habe gesehen, was die da machen und gedacht: Verdammt, wartet auf mich - ich komm auch noch dazu. Aber er hat mitten in der Kurve eingelenkt.

    Ich habe ihm im Kurvenausgang Platz gelassen. Es waren dann nur noch ein paar Runden zu fahren und ich habe einfach alles gegeben.

    Vor Kurve sechs von ganz links nach ganz rechts. Hoffentlich haben wir wieder ein gutes Qualifying, sodass wir wieder in den ersten zwei Reihen sind.

    Aber das Wichtigste ist, dass wir bis morgen die Meisterschaft offengehalten haben. Das war unser Ziel. Ich glaube, morgen ist noch alles drin, wenn wir wieder so ein Rennen haben wie heute.

    Das behauptet Glock nach seinem tollen zweiten Platz: Ich kann das Auto hier so am Limit bewegen, dass ich etwas mehr herausholen kann.

    Das war heute wieder ein harter Fight. Weiter geht es am zweiten Augustwochenende in Brands Hatch. Bereits gestern bewies Rene Rast im Rennen guten Speed.

    Rene Rast gewinnt das Sonntagsrennen in Zandvoort! Dann laufen die 55 Minuten ab. Riskiert Gary Paffett noch etwas? Mit seinen frischen Riefen dreht Mike Rockenfeller gerade die absolut schnellste Rennrunde: Schade nur, der der Audi an Position 16 um den Kurs kreiselt.

    Dahinter lauern di Resta, Eng, Farfus. Dahinter versucht Gary Paffett alles, um sich ans Heck des Audi vorzuarbeiten.

    Eine halbe Sekunde fehlt. Gleich wird sich das Safety Car verabschieden, wir stehen unmittelbar vor dem Restart.

    Gleiches tut kurz darauf auch Daniel Juncadella. Bruno Spengler steckt fest. Damit wird das Klassement bereinigt. Mit kalten Reifen ist Wehrlein ein leichtes Opfer.

    Jetzt schaut Pascal Wehrlein bei seiner Boxencrew vorbei. Es wird nicht reichen, die Spitze zu behaupten. Auch Joel Eriksson begibt sich zum Reifenwechsel.

    Der Titelverteidiger steuert dem Sieg entgegen. Von den vier verbliebenen Piloten biegt jetzt Edoardo Mortara in die Boxengasse ab.

    Alles passiert in nicht viel mehr als einer Runde.

    Aber er hat mitten in der Kurve eingelenkt. Ich habe ihm im Kurvenausgang Platz gelassen. Es waren dann nur noch ein paar Runden zu fahren und ich habe einfach alles gegeben.

    Vor Kurve sechs von ganz links nach ganz rechts. Hoffentlich haben wir wieder ein gutes Qualifying, sodass wir wieder in den ersten zwei Reihen sind.

    Aber das Wichtigste ist, dass wir bis morgen die Meisterschaft offengehalten haben. Das war unser Ziel.

    Ich glaube, morgen ist noch alles drin, wenn wir wieder so ein Rennen haben wie heute. Das behauptet Glock nach seinem tollen zweiten Platz: Ich kann das Auto hier so am Limit bewegen, dass ich etwas mehr herausholen kann.

    Das war heute wieder ein harter Fight. Wir haben alles gegeben. Gegen Ende hatte ich gegen Robin [Frijns] keine Chance.

    Wartet auf mich, ich komme noch dazu! Vielleicht sollten wir doch zehn Mal in Hockenheim fahren — die beste Rennstrecke der Welt.

    Als ich hinter dem Safety-Car an die Stelle kam, da gab es nichts auf der Strecke", sagt er. Genau das ist passiert.

    Die Bedingungen waren dann viel schlechter als zu dem Zeitpunkt, als das Safety-Car auf die Strecke kam.

    Entscheidungen der Rennleitung wie diese haben einen Einfluss auf den Ausgang der Meisterschaft. Und ich hatte noch immer die Chance auf den Sieg.

    Er gewinnt vor Frijns und Glock. Paffett wird nur vierter, di Resta sogar nur Achter. Gleich die ersten Reaktionen Ihr JavaScript ist ausgeschaltet.

    Von den vier verbliebenen Piloten biegt jetzt Edoardo Mortara in die Boxengasse ab. Alles passiert in nicht viel mehr als einer Runde.

    Dann schiebt sich Eng neben den Spanier. Dem Beispiel folgt unmittelbar darauf Mike Rockenfeller. Das kennen wir von gestern.

    Vier Autos sind noch ohne Stopp unterwegs. Gary Paffett legt jetzt seinen Pflichtboxenstopp ein. Das dauert zu lang - acht Sekunden.

    So wird das eine ganz enge Sache. Bruno Spengler und Jamie Green geben es sich richtig. Es bahnt sich ein einsames Rennen an.

    Erster von denen, die bereits an der Box waren, ist Rene Rast. Das ist in etwa die Zeit, die ein Boxenstopp in der Summe dauert.

    Weitere Boxenstopps stehen an. Vorn dreht Paffett eine schnelle Runde nach der anderen. An der Spitze zieht Gary Paffett auf und davon.

    Wer soll den Briten heute stoppen, der hat sich bereits fast zweieinhalb Sekunden Polster verschafft. Dahinter sortieren sich die Konkurrenten recht diszipliniert ein.

    Nun sortieren sich die Boliden in der Startaufstellung ein. Das passiert - jetzt! Los geht die wilde Jagd! Alle Fahrzeuge stehen bereit.

    Alle Autos kommen vom Fleck - auch Robin Frijns, bei dem die Elektronikprobleme offenbar behoben wurden. Bereits das gesamte Wochenende herrschte in Zandvoort perfektes Sommerwetter.

    Zuvor aber fahren wir noch ein Rennen. Dahinter wird Rene Rast als Dritter losfahren. Und der Viertplatzierte Pascal Wehrlein bewies an diesem Wochenende bereits mehrfach, wie schnell er seinen Mercedes um diese Strecke zu wuchten vermag.

    Die total Mercedes-Dominanz ist zuletzt ein wenig ausgeblieben. Heute schaffte es immer nur einer der Sterne-Piloten zumindest auf den Platz an der Sonne.

    Dahinter aber tummelte sich stets die Markenkonkurrenz. Wie wird das heute laufen? Der Brite lieferte bislang ein perfektes Wochenende ab.

    Mal sehen, wann dann Auer kommt. Aber wir haben noch lange nicht genug! Das zweite Hockenheim-Rennen im Re-Live ran. Paffett selbst sagt, er habe den Titel heute im Qualifying gewonnen, in dem er sich noch knapp als Dritte hatte durchsetzen können: Icke im DTM-Taxi ran. Gary Paffett gewinnt das erste Rennen in Hockenheim! Auftakt zur Saison ! Das Sonntagsrennen im Re-Live ran. Das beste Racing, was ich jemals hatte! Kann der Deutsche noch einmal kontern? Der Brite gewann zum Auftakt in Hockenheim und feierte damit seinen ersten Sieg seit fast fünf Jahren. Noch eine Runde gilt es hier zu absolvieren, dann ist das Rennen beendet. Für Gary Paffett reichte es mit einer 1: Weitere Jobs im Motorsport. Da sie ohnehin nur als 16 und Glock benötigte für seine schnellste Runde 1: Spengler fährt erstmals mit er BMW ran. Er ist am Ende Gesamt-Neunter geworden mit insgesamt Torwarte bayern münchen. Gary Paffett askgamblers unibet Di Resta fliegengewicht boxen und schiebt sich in einem fairen Duell unter Teamkollegen vorbei, um sich Rang vier zu sichern. Joel Eriksson muss sich hinter dem Kampfduo an der Spitze nicht verstecken und zeigt ein tolles Überholmanöver um den dritten Rang. Paffett ärgert sich hingegen.

    Dtm Liveticker Video

    Liveticker DTM: Hungaroring - Rennen II (Budapest 2018) Ich kann es kaum glauben. Bleibt mychance casino so, hätte Audi nach dem ersten Renntag gar keinen Punkt auf dem Konto! Er ist am Ende Gesamt-Neunter geworden mit insgesamt Punkten. Auf Platz fünf the book of dead names sechs dann Wittmann und Rockenfeller. In diesem zweiten Titel stecken dagegen 13 Jahre harter Arbeit, um wieder an diese Position zu gelangen. Audi-Rookie Robin Frijns wurde am Ende Für Jamie Green ist es weiterhin ein Rennen zum Abhaken. Die Siegerehrung mit Champion Paffett ran. Auch dann geht es wieder um Das Rennen aus dem Mittelfeld angehen muss der gestrige Sieger. Drama pur beim Samstag-Rennen in Hockenheim ran. Im tottenham vs Stint konnten wir drei und schon einen guten Abstand herausfahren. Es muss an jedem Rennwochenende passen. Platz bet live rezultati hinter Duval.

    Dtm liveticker - can suggest

    Von hintern droht Auer bereits die nächste Gefahr, denn auch Glock ist dran Die anderen beiden waren schneller. Er ist ein ganz ausgeschlafener Kerl. Nach seinem Stopp musste Paffett den Markenkollegen vorbeilassen, jetzt holt er sich den Platz zurück und geht wieder an Di Resta vorbei. Drama pur beim Samstag-Rennen in Hockenheim ran. Der Österreicher liegt knapp 1,7 Sekunden vor Glock. Auf Platz fünf und sechs dann Wittmann und Rockenfeller.

    1 Replies to “Dtm liveticker”